Viel Bewegung in Neuheide

In der zurückliegenden Woche standen ungewöhnlich viele Transporte im Arbeitsplan. Los ging es am 18. August mit der Überführung der 199 051 aus der Werkstatt in Marienberg zu uns sowie dem anschließenden Transport der Köf 6001 nach Zittau. 

Am Folgetag wurde der Transport von 99 582 nach Marienberg durchgeführt.

Diese Woche waren dann die nächsten Fahrzeuge am Zuge. Als erstes war 99 585 dran, die als Leihgabe zur Schwarzbachbahn ging.

Einen Tag später folgte ihr die 99 516 für das Bahnhofsfest in Lohsdorf. 

Beide Lokomotiven sind sicher bei der Schwarzbachbahn angekommen.

Wir bedanken uns bei der Firma Hein aus dem Erzgebirge für die gute Zusammenarbeit und die erfolgreichen Transporte.

Wir wünschen den Mitstreitern der Schwarzbachbahn e.V. viele Besucher zu ihrem Bahnhofsfest am 05. und 06. September.

Unterstützung in Corona-Zeiten

Um unseren Verein auch in dieser schweren Zeit unterstützen zu können, haben wir uns dazu entschlossen einen imaginären Zug von Wilkau nach Carlsfeld fahren zu lassen. 

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch den Kauf einer imaginären Fahrkarte. 

Der Preis beträgt für die 1. Klasse 30,-€ und für die 2. Klasse 20,-€. 

Die Bestellung richten Sie bitte mit Angabe Ihrer Adresse an die E-Mail-Adresse museumsbahn-schoenheide@web.de . Nach Zahlungseingang senden wir Ihnen die Fahrkarte zu.

 

Bankverbindung:

Erzgebirgssparkasse 

IBAN: DE77870540003883202303

BIC: WELADED1STB

Für Ihre Unterstützung zum Erhalt unseres Vereins bedanken wir uns im Voraus. 

Geschäftsstelle geht in Kurzarbeit

Aufgrund der derzeitigen Situation und der dadurch ausfallenden Einnahmen in Verbindung mit der sofortigen Beendigung aller AGH-Maßnahmen sehen wir uns gezwungen unsere Angestellten nicht mehr in Vollzeit beschäftigen zu können. Für unsere Beschäftigten wurde Kurzarbeit (0 Stunden) angeordnet. 

Dadurch ist die Geschäftsstelle nur noch eingeschränkt erreichbar.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kontakt

Museumsbahn Schönheide e.V.

Am Fuchsstein 20A

08304 Schönheide

Tel.: 037755 / 4303

Fax: 037755 / 2561

 


Sanierungsarbeiten begonnen

Nach der Sanierung des Lokschuppendachs und Neubau der Außenumzäunung im Jahr 2019 wird dieses Jahr die Sanierung des Anbaus (Außenputz und Dach), sowie der Einbau einer Ringleitung für Wasser und Druckluft im Lokschuppen erfolgen. Diese Maßnahmen werden zur Verbesserung der Außenansicht des Gebäudes beitragen sowie der Arbeitsbedingungen im Schuppen verbessern.