Erster Lehrgang nach Lockdown

Zum ersten Lehrgang nach der langen Corona-Pause trafen sich 11 internationale Eisenbahnfreunde zum Kesselwärterlehrgang vom 07.-13.06.2021 in Stützengrün. Durch den kurzfristigen Ausfall unseres Lehrers übernahm der Eisenbahnbetriebsleiter in Absprache mit dem Landesbevollmächtigten für Bahnaufsicht und dem Dozenten die Ausbildung. Es galt den Lehrstoff sicher und praxisnah zu vermitteln und die Anwärter dahingehend zu sensibilisieren, dass Dampfkessel schlimmstenfalls mit einem Kesselzerknall auf Bedienfehler reagieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter Coronabedingungen Unterricht durchzuführen, heißt auch, dass wir die Teilnehmer zweimal in der Woche testen mussten. Gut, wenn unser Vereinsvorsitzender die Berechtigung zur Testabnahme hat.

Am Ende des Lehrgangs konnte der Kesselsachverständige des Freistaates Sachsen, Herr Hans Förster, allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung schriftlich, wie auch mündlich, gratulieren und das Zertifikat aushändigen. Selbst eine Schweizerin und ein Schweizer, die die franz. Dampflok 241-A-65 unterhalten und auch fahren, reisten in das 500 Kilometer entfernte Erzgebirge an, um Kesselwärter zu werden.

Somit konnten wir nach 9-monatiger Pause den ersten Schritt in die Normalität wieder tun. Wir hoffen, dass im Juli die erste Fahrt, für uns auch durchführbar, stattfinden kann.
 
Wir wünschen Helmut Neumann Gute Besserung.

Verlängerung des Lokdown

Aufgrund der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung und der damit einhergehenden Maßnahmen (Kontaktnachverfolgung etc.) ist es uns nicht möglich die nächsten Fahrtage (19. und 20.06.) durchzuführen. 

Sonderfahrten für Reisebüros und Reisegruppen sind nach Voranmeldung und tagesaktuellem Test der Teilnehmer möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Trotz alldem ist es ab sofort möglich Tickets für die Sommernachtsfahrt (10. Juli) unter bekannter Adresse zu bestellen.  

 

Essentausch

Am Mittwoch, den 05.05.21, fand in Hartmannsdorf der Tausch der Schornsteine von 99 581 und 99 582 statt.

Da der Zustand der Esse "81" wesentlich besser ist und eine Neufertigung den finanziellen Rahmen der Hauptuntersuchung unserer "82" gesprengt hätte, wurde die alte Esse mit der der nummernmäßig älteren Schwester getauscht. 

Artikel aus der Freien Presse, Ausgabe Zwickau vom 07.05.2021

Unterstützung in Corona-Zeiten

Um unseren Verein in der weiter andauernden Corona-Pandemie unterstützen zu können, haben wir uns dazu entschlossen einen imaginären Zug von Wilkau nach Carlsfeld fahren zu lassen. 

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch den Kauf einer imaginären Fahrkarte. 

Der Preis beträgt für die 1. Klasse 30,-€ und für die 2. Klasse 20,-€. 

Die Bestellung richten Sie bitte mit Angabe Ihrer Adresse an die E-Mail-Adresse museumsbahn-schoenheide@web.de . Nach Zahlungseingang senden wir Ihnen die Fahrkarte zu.

 

Bankverbindung:

Erzgebirgssparkasse 

IBAN: DE77870540003883202303

BIC: WELADED1STB

 

Für Ihre Unterstützung zum Erhalt unseres Vereins bedanken wir uns im Voraus. 

Kontakt

Museumsbahn Schönheide e.V.

Am Fuchsstein 20A

08304 Schönheide

Tel.: 037755 / 4303

Fax: 037755 / 2561